Verena Huber: 18.08. bis 09.09.2018 (Festival nomen est omen)

Während dem Festival nomen est omen stellt Verena Huber in der Städtligalerie aus.

 

Stillleben

„Die Schönheit und Reichhaltigkeit von scheinbar alltäglichen Gegenständen überraschen mich immer wieder. Darin entdecke ich das faszinierende Spiel von Licht und Schatten und eine unerwartete Farbigkeit der Motive entfaltet sich beim Malen vor meinen Augen. All dies möchte ich auf meine Art und Weise malend festhalten und darauf aufmerksam machen.“

Verena Huber:

  • geboren 1951 in Zürich
  • Malerische Ausbildung: 
    • Schule für Gestaltung Zürich  
    • Seminar für Ausdrucksmalen bei Arno Stern
  • Malerische Tätigkeit: 
    • Kursleiterin für Zeichnen und Malen an der Klubschule Migros in Oerlikon und Wengihof ZH
    • Atelier in Seebach und Kloten
  • Ausstellungen: 
    • 1997  Kloten Büchelerhus  
    • 1999  Bülach Sigristenkeller  
    • 2002  Kunst im Glättli  
    • 2008  Galerie Nievergelt Oerlikon  
    • 2008  Zürcher Kantonalbank Kloten  
    • 2008  Praxisgemeinschaft am Gleis Andelfingen  
    • 2014  Stadthaus Kloten

Web:  http://www.verenahuber.ch